Handy-App für die Kunden steht nun zur Verfügung

Mittels der Handy-App kann der Kunde sehr bequem auf seine Daten zugreifen

[Aktualisiert am 28. März 2020]

Wie im Juni 2019 angekündigt, steht neu eine Handy-App für die Kunden zur Verfügung. Die App wird für iOS und Android angeboten und kann über die entsprechenden Stores bezogen werden (siehe auch Links ganz am Ende dieses Beitrags).

Die Abbildung links zeigt die Startseite nach dem Login. Sie hat in der aktuellen Version 5 klickbare Bereiche:

  1. Mittels Klick auf das Personen-Icon kann sich der aktive Benutzer abmelden.
  2. Ein Klick auf die Solar-Panels führt zu den aktuellen Einstellungen des Solar Managers. Details siehe weiter unten unter (2).
  3. Der oberste Bereich der Startseite zeigt den aktuellen Stromfluss der Anlage. Dabei wird links oben die Solaranlage dargestellt, links unten das Stromnetz, in der Mitte eine allfällige Batterie und rechts der Hausverbrauch. Mittels animierten Pfeilen ist sichtbar, zwischen welchen Komponenten gerade Strom fliesst. Dabei bedeutet eine schnellere Animation, dass mehr Strom zwischen den entsprechenden Komponenten fliesst. Bei einem Klick auf diesen Bereich werden weitere Details zum Stromfluss dargestellt (siehe unter (3) weiter unten).
  4. Der mittlere Bereich der Startseite zeigt die Solarenergie (gelb), den direkten Verbrauch von Solarenergie und einer allfälligen Batterie (blau) und den Netzbezug (rot) der letzten 7 Tage als Balkendiagramm. Ein Klick auf das Balkendiagramm führt zum Dashboard (siehe auch unter (4)).
  5. Im untersten Bereich können die Einstellungen für das Laden des Elektroautos, für Smart Plugs, Schalter und für den ASKOHEAT+ Heizstab sehr einfach angepasst werden (siehe (5)).

Bei einem Klick auf das Solarpanel-Icon werden die aktuellen Einstellungen des Solar Managers angezeigt.

  • Ganz oben unter "Status" und "Signal" ist erkennbar, ob der Solar Manager einwandfrei funktioniert.
  • Unter Allgemeine Einstellungen können der Regelungsoffset und die Niedertarifzeiten konfiguriert werden. Der Regelungsoffset legt die Toleranz der Regelung fest.
  • Es können alle eingebundenen Geräte, Wechselrichter und Smart Meter eingesehen werden und deren Priorität angepasst werden. Mittels der Priorität wird festgelegt, welches Gerät bei Knappheit an Solarenergie bevorzugt wird.

Ein Klick auf das Stromfluss-Diagramm führt zu einer detaillierteren Darstellung des aktuellen Stromflusses. Dabei wird links oben die Solaranlage inkl. der aktuellen Solarleistung, rechts oben das externe Stromnetz, in der Mitte eine allfällige Batterie inkl. dem aktuellen Ladestand und unten der Hausverbrauch dargestellt.

Die Pfeile zwischen diesen Komponenten stellen den Stromfluss dar. Die Pfeile sind animiert, so dass die Stromrichtung einfach erkennbar ist. Mit der Geschwindigkeit der Animation wird die Strommenge dargestellt - je schneller die Pfeile sich bewegen, je mehr Strom fliesst. Wird kein Pfeil dargestellt, fliesst zwischen den entsprechenden Komponenten derzeit kein Strom (z.B. im Bild links wird derzeit kein Strom aus dem Netz bezogen).

Beim Hausverbrauch ist neben dem aktuellen Verbrauch (Zahl unterhalb des Hauses) zusätzlich angegeben, welche Geräte derzeit Strom beziehen. Diese Information ist im Ring um das Haus als %-Angabe dargestellt. Die Bedeutung der Farben ist in der Legende unterhalb der Kreisdiagramms angegeben.

Es ist zu beachten, dass nur diejenigen Verbraucher angezeigt werden, deren Verbrauch dem Solar Manager bekannt ist bzw. gemessen wird. Alle anderen Verbraucher werden zu "Andere" zugewiesen.

Im Normalfall wird in der Mitte des Kreises der totale Hausverbrauch angezeigt (rote Markierung in der Abbildung links).

Möchte man jedoch den aktuellen Verbrauch eines bestimmten Verbrauchers auslesen, kann man den Verbraucher in der Legende unterhalb des Kreisdiagramms antippen
(z. B. Warmasser in der linken Abbildung). Daraufhin wird in der Mitte des Kreisdiagramms der aktuelle Verbrauch dieses Verbrauchers angezeigt. Zudem wird der entsprechende Balken hervorgehoben (markiert mit dem roten Pfeil).


Beim Klick auf das Balkendiagramm mit den Solar- und Verbrauchs-Informationen der letzten 7 Tagen gelangt man auf das Dashboard. Dieses ist bereits in einem anderen Blog-Eintrag beschrieben.

Falls der Solar Manager eine Auto-Ladestation ansteuert, kann deren Einstellung sehr einfach mittels nur zwei Klicks angepasst werden. Es sind die folgenden Einstell-Möglichkeiten vorhanden:

  • Immer laden: Mit maximal möglicher Leistung laden.
  • Nur Solar: Nur laden, falls genügend Solarstrom verfügbar ist.
  • Solar & Niedertarif: Am Tag laden, falls genügend Solarstrom verfügbar ist. Ist der Akku bei Beginn der Niedertarif-Zeiten nicht voll, wird er zum Niedertarif noch vollständig geladen.
  • Konstanter Lade-Strom: Mit einem konstanten Strom laden. (neu ab November 2019)
  • Nie laden: Das Elektroauto wird gar nicht geladen.

Falls der Solar Manager ein Smart Plug oder ein Schalter ansteuert, kann deren Einstellung analog der Ladestation ebenfalls mit zwei Klicks angepasst werden. Es sind die folgenden Einstell-Möglichkeiten vorhanden:

  • ON: Der Smart Plug / Schalter ist eingeschaltet
  • OFF: Der Smart Plug / Schalter ist ausgeschaltet
  • Nur Solar: Der Solar Manager schaltet den Smart Plug / Schalter bei vorhandenem Solarstrom-Überschuss ein. Ist kein Überschuss vorhanden, ist der Smart Plug / Schalter ausgeschalten. Der minimale Überschuss, bei dem der Smart Plug / Schalter einschalten soll, kann in den Einstellungen des entsprechenden Smart Plugs / Schalters konfiguriert werden.
  • Solar & Niedertarif: Der Solar Manager schaltet den Smart Plug / Schalter bei vorhandenem Solarstrom-Überschuss und zu den Niedertarif-Zeiten ein. Andernfalls ist der Smart Plug / Schalter ausgeschalten. Der minimale Überschuss, bei dem der Smart Plug / Schalter einschalten soll und die Niedertarif-Zeiten, können in den Einstellungen des entsprechenden Smart Plugs / Schalters konfiguriert werden.
  • Keine Steuerung: Der Solar Manager steuert den Smart Plug / Schalter nicht an, sondern speichert nur den Verbrauch und stellt diesen in den verschiedenen Statistiken (StromflussVerbraucher Statistik und Anzeige der aktiven Geräte unterhalb des Dashboards) an. Der Smart Plug / Schalter wird bei Bedarf über die Smart Plug spezifische App gesteuert.

Hinweis: Nur bei der Einstellung "keine Steuerung" steuert der Solar Manager den Smart Plug / Schalter gar nicht an. Bei allen anderen Einstellungen wird der Smart Plug / Schalter vom Solar Manager alle 10 Sekunden angesteuert. Dies bedeutet, dass eine Einstellung via die Smart Plug spezifische App spätestens nach 10 Sekunden vom Solar Manager wieder überschrieben wird (z. B. wenn der Verbraucher via Smart Plug App eingeschalten wird, in der Solar Manager App jedoch auf "OFF" gestellt ist; dann wird der Smart Plug sofort wieder ausgeschalten).


Bei Verwendung eines Askoma ASKOHEAT+ Heizstabs kann der Heizungs-Modus direkt auf der Hauptseite der Solar Manager App eingestellt werden. Dabei kann zwischen "Automatisch" und "Manuell" gewählt werden:

  • Automatisch: Der Solar Manager regelt den Heizstab Überschuss-optimiert.
  • Manuell: Der Benutzer kann eine fixe Heizleistung einstellen. Dabei kann zwischen 7 Heizstufen gewählt werden.

Zudem wird die momentane Heizleistung angezeigt und die im Boiler pro Messbereich gemessene Temperatur (resp. nur ein Messwert falls nur ein Temperatursensor verfügbar ist).



Links für den Download der App: